Cappuccino, Cricket & Trampolin – Zeit mit Jesus

StückKaffeetasseAls ich heute Morgen so mit meinen Kindern beim Frühstück saß und meinen Cappuccino schlürfte, überlegte ich, wie schön es doch wäre dieses leckere Heißgetränk zusammen mit Jesus zu genießen. „Mensch, das wäre doch was, oder“, fragte ich die Kids, „wenn jetzt klingeln würde, und Jesus kommt hereinspaziert.“ Später, als ich meine Hunderunde durch den Wald machte, musste ich wieder an diese Vorstellung denken.  In diesem Zusammenhang kam mir folgende Geschichte zum Thema „Zeit mit Jesus“ in den Sinn.

Mittagessen mit Gott

Ein kleiner Junge wollte Gott besuchen. Natürlich wusste er, dass der Weg weit war, dorthin, wo Gott wohnt, also packte er eine Tüte Chips und ein Sixpack Cola in seinen Rucksack und lief los.
Nach drei Blocks war er müde und hungrig, und als er im Park eine alte Frau, die auf einer Bank saß und die Tauben betrachtete, sah, setzte er sich dazu und öffnete seinen Rucksack. Er fand, die Frau sähe hungrig aus, also teilte er die Chips mit ihr. Sie aß mit ihm und lächelte ihn an.
Ihr Lächeln war so schön, dass der Junge es noch einmal sehen wollte, also gab er ihr eine Cola. Da lächelte die Frau wieder, und weil das so schön war, saßen sie den ganzen Nachmittag auf der Bank, aßen Chips und tranken Cola, lächelten sich an, sagten aber kein Wort.
Als es Abend wurde, merkte der Junge, wie müde er war, stand auf und wollte nach Hause gehen, aber nach ein paar Schritten drehte er um, rannte auf die Frau zu und umarmte sie, und sie ihn, und sie lächelte noch mehr als bisher.
Als der Junge nach Hause kam, wunderte sich die Mutter, warum er so froh aussah, und fragte ihn. „Ich hab Chips mit Gott gegessen. Und Cola getrunken.“ Und bevor die Muter etwas sagen konnte, fügte er noch hinzu: „Und weißt Du was? Sie hat das schönste Lächeln, das ich je gesehen habe!“
Zur selben Zeit kam die alte Frau Heim, und ihr Gesicht strahlte so sehr, dass ihr Sohn beinahe sprachlos war, aber trotzdem fragte, warum sie so glücklich sei. „Ich war im Park, und habe mit Gott Chips gegessen und Cola getrunken.“ Und bevor der Sohn etwas sagen konnte, fügte sie noch dazu: „Aber weißt Du, er ist sehr viel jünger als ich gedacht hatte!“

 Ich überlegte, wie oft sich Jesus doch genau auf diese Weise mit uns treffen möchte. So oft zeigt er sich in Menschen, die sich nur eins von uns wünschen: Zeit und vielleicht noch ein offenes Ohr.

Später am Tag wollte ich mich endlich meinem nächsten Blogeintrag widmen. „Schon viel zu lange haben meine Leser nichts von mir gehört“, sinnierte ich. Ich hörte, wie oben eine Zimmertüre aufging. Kurz danach stand mein Jüngster vor mir. „Puh, was ich in den nächsten Tagen alles in der Schule zu tun haben“, seufzte er genau in dem Ton, in dem Kinder seufzen, wenn sie etwas los werden möchten. Mit einem etwas wehmütigen Gesicht klappte ich den Computer zu und schenkte ihm Aufmerksamkeit. Ich erfuhr welche Projekte bei meinem Sohn anstehen, welcher Lernstoff für welche Klassenarbeit dran war und und und… Nachdem er sich alles von der Seele redete, wirkte er erleichtert. „Aha,“ resümierte ich, „mein Sohn musste einfach  mal testen ob seine Arbeitsstrukturen für die nächsten Schultage Hand und Fuß haben. “ Ich war begeistert wie organisiert und gut durchdacht seine Pläne schienen. Das hat er bestimmt von mir 😉 .

Zeit mit Jesus

Zeit mit Jesus

An diesem Tag öffnete ich den Computer nicht mehr. Wir spielten noch etwas Cricket auf dem Rasen, sprangen Trampolin und genossen die Sonne.

Abends fiel es mir dann wieder ein. Der Jesus, der schon so lange in meinem Herzen ist, hat sich heute auch noch mit mir getroffen 😉 !

Cappuccino, Cricket & Trampolin –  Zeit mit Jesus

Ich freue mich, wenn du meinen Blog teilst! Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Dann tobe dich auf den Buttons in meiner Sidebar aus :-)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.