Die Schönheit Gottes, mein Hund & ich

Schönheit

Schönheit Gottes in der Natur

Was hast du Schönes mit deinem Hund erlebt?

Wenn ich mit meinem Hund Flake spazieren gehe, erlebe ich oftmals etwas Schönes. Erst kürzlich liefen wir durch unsere Strassen und Flake meisterte vorbildlich eine Hundebegegnung mit einem frei laufenden, wild bellenden Hund. Wir liefen weiter durch „unser“ Waldstück. Hoch oben in den Bäumen saßen Tauben. Wir standen eine Weile da und beobachten die Tiere. Ein paar Meter vor uns watscheln tatsächlich ein paar Enten hin und her. Ich korrigiere: ein paar Flugenten, denn als sie mich und das große weiße Fell neben mir wahr nahmen, setzten sie sich himmelwärts in Bewegung.

Die Spaziergänge mit meinem Hund tun mir oft gut. Ich kann dabei abschalten, auftanken und auch „was mit in den Tag nehmen“. Hier sehe ich die Schönheit Gottes vor mir und bin sogar mitten drin.

mein entspannter Hund

mein entspannter Hund

Klar gibt es auch andere Tage. Der Regen peitscht ums Haus und ich steh ratlos vor meinen Jacken. „Ja, die nehme ich!“, Regenstiefel an und los. Ich laufe zügig durch den nassen Wald, der Hund schüttelt sich alle paar Meter. Der Wind reißt an meiner Jacke und an Flakes Fell – bloß schnell wieder nach Hause.

Über die Schönheit Gottes denke ich dann im Wald eher weniger nach. Aber ich denke an meine gemütliche Küche, wo ich mir gleich einen Cappucchino zum Aufwärmen und „Trocknen“ zubereite. Lecker, dazu vielleicht noch einer meiner Kaffeekekse?

Und wie ich da so in meinem schönen Küche sitze und den Hund beobachte, der fasziniert nach draußen schaut, wird sie mir wieder gewahr – die Schönheit Gottes!

Die Schönheit Gottes, die mir in schönen Zeiten sofort bewusst wird, aber sogar im ungemütlichen Wald mit meinem Hund laufend gemütliche Gedanken zaubern kann.

 

Wie viel hängt doch immer wieder von meiner Einstellung ab.

Also Jacke an und raus in die Natur…

♥-lichst Flake & Sandra

Flake & ich

Flake & Ich

 

 

Ich freue mich, wenn du meinen Blog teilst! Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Dann tobe dich auf den Buttons in meiner Sidebar aus :-)!

4 thoughts on “Die Schönheit Gottes, mein Hund & ich

  1. Huhu…

    Ach, der ist ja niedlich 😉
    Sehr schöner Bericht und ich kenne das. Hatte selber mal einen kleinen Hund, der allerdings bei meinen Eltern lebt. „Durch die Arbeit habe ich leider keine Zeit mehr und sie sind Zuhause, haben also viel Zeit“. Bei schönem Wetter raus zugehen ist einfach. Aber wenn es Regnet , kalt ist, dann musste ich mich ab und an schon zwingen.

    Alles Liebe

    • Ja, das kenne ich! Ich bin nur stundenweise außer Haus beschäftigt, aber an manchen Tagen ist es auch so, das ich mich aufraffen muss. Der Hund schaut mich groß an. „Jetzt doch noch nicht!“ weise ich ihn zureckt. Oh, ein Blick auf die Uhr belehrt mich eines Besseren… Wo ist nur die Zeit hin, mein Blogbeitrag ist doch noch nicht fertig ;-)! In diesem Sinne…. Lieben Gruß Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.