Küchenkunde 9 – der etwas andere Speiseplan (Freebie)

Immer wieder schreibe ich darüber das ich in letzter Zeit unter Beschwerden und Nahrungsmittelunverträglichkeiten leide. Aus diesen Gründen hielt ich es für angebracht, mir immer aufzuschreiben was ich so esse, welche Medikamente ich wann einnehmen muss und welche Beschwerden ich ggf. habe.

Und so entwickelte ich mir

einen etwas anderen Speiseplan

der Platz lässt für

  • 3 Hauptmahlzeiten
  • 2 Snacks
  • Spalten für Medikamentengaben
  • Spalten für eventuelle Beschwerden.
  • und eine Spalte „Nacht“ (da ich da leider oft besondere Probleme habe)

Hiermit habe ich mir jetzt ein übersichtliches Instrument erschaffen, um zum einen meine Speisen zu planen, nachzusehen wann ich wie auf etwas reagiert habe, wann ich welche Medikamente nahm und und und.

Da ich mit Sicherheit nicht die einzige bin, die unter Nahrungsmittelunverträglichkeiten leidet, oder/und eine Krankheit hat, Medikamente nachhalten muss und dabei noch nahrhafte Speisen für sich und die Familie planen möchte, stelle ich euch auch diesen Speiseplan auf meinem Blog zur Verfügung.

Für alle anderen reicht vielleicht auch der altbekannte Speiseplan (http://meinsommerzimmer.klimmdesign.de/kuechenkunde-teil-2 )

Für den Download des besonderen Speiseplans bitte aufs Bild klicken:

 

Mein besonderer Speiseplan

Mein besonderer Speiseplan

Ich freue mich, wenn du meinen Blog teilst! Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Dann tobe dich auf den Buttons in meiner Sidebar aus :-)!

5 thoughts on “Küchenkunde 9 – der etwas andere Speiseplan (Freebie)

  1. Ich finde deine Designs immer echt schön! Wir planen auch die Woche über, was es so zu essen geben soll! Mal wird auch spontan gekocht, aber meist wird geplant! Ich lade mir den Freebie gerne herunter!

    Liebe Grüße
    Jana

  2. Interessante Idee. Warst du schon einmal beim Arzt?
    Hab auch immer wieder Probleme mit dem Magen gehabt, ständig Kopfschmerzen und bin dann auch zum Arzt, zwecks testen lassen wegen Lebensmittel. Ich dürfte einiges nicht essen und ich hab das auch mal eine weile geschafft. Vielleicht sollte ich aber wirklich mal mit ein Ernährungsplan geben lassen.

    Alles liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.