Home Sweet Home – Na dann gute Nacht im neuen Schlafzimmer!

Home Sweet Home, das ist schon wieder ein Schlagwort für ein gemütliches zu Hause für mich!

Vor ein paar Wochen haben wir dieses „Wohnkonzept“ auch endlich unserem Schlafzimmer zuteil werde lassen.

Das wurde auch langsam Zeit. Kiefer gelaugt geölt ist echt nicht mehr in der Mode. Kiefer gelaugt geölt und kaputt geht dann gar nicht mehr. Wir pilgerten mangels Anhängerkupplung  an 3 Wochenenden ins schwedische Möbelhaus.

1 Wochenende: Wir kauften uns ein neues Bett. Mit Mühe und Not wurden die Einzelteile in 2 Autos verstaut. Ich wollte schon seid längerem ein Boxspringbett mein Eigen nennen. Jetzt tue ich es. Es ist sehr bequem und ich denke, wenn ich meine gesundheitlichen Probleme in den Griff bekommen habe, kann ich darin auch gut schlafen. Ich merke jetzt schon das mir die Ruhe (es knarzt nämlich nicht) und die Matratze mit Topper gut tun. Meine Rückenschmerzen sind nämlich auch fast weg.

Schlafzimmer - Boxspringbett

Schlafzimmer – Boxspringbett

Am zweiten Wochenende kauften wir dann sogenannte Kleinmöbel. Einen Wäscheschrank für den Flur sowie Nachtschränkchen und den Todesstern (äh also die neue Ikea-Lampe PS)

Schlafzimmer -IKEA PS Lampe

Schlafzimmer – IKEA PS Lampe

Das 3 Wochenende stand dann im Zeichen meines neuen Kleiderschrankes. Endlich Platz um unsere Kleidung luftiger aufzuhängen. Für Shirts und Pullis habe ich Schubladen mit Glasfront gewählt. Als ich den Kleiderschrank einräumte, war ich erstaunt welche Schätzchen und auch welche Mottenfiffis sich in meinem Kleiderschrank befanden. Da ich oft mehreres übereinander hängen musste, geriet etliches in Vergessenheit. Und eine Schlaghose aus den Neunzigern ist jetzt wirklich nicht mehr der Burner.

Schlafzimmer - IKEA Pax Schrank

Schlafzimmer – IKEA Pax Schrank

Ich bin rundherum zufrieden mit meinem Schlafzimmer. Wie findet ihr es denn?

Eine Leserin fragte mich übrigens, ob das Zimmer für die Bilder hergerichtet wurde, oder ob es immer so schön bei mir ausschaut. Also ich bin ein sehr ordentlicher Mensch und viele Räume sehen bei mir dem entsprechend aus. Küche, Wohnzimmer, Wintergarten, Badezimmer, Flure, Hauswirtschaftsraum …sehen bei mir fast immer ordentlich aus. Im Keller nimmt es dann ab. Der Vorratsraum und der Hobbyraum sind auch noch übersichtlich, aber in der Werkstatt und dem Hausanschlussraum habe ich aufgegeben. Mein Mann hat definitiv ein anderes Verständnis von Ordnung (psssst es stehen noch Umzugskartons mit seinem Schreibkram unausgepackt in den Räumen. Ich erwähne jetzt nicht, das unser Umzug 4 Jahre zurück liegt ;-).

„Jedes Ding hat seinen Platz!“ So wurde ich geprägt – von meiner Mutter und meinen Großeltern. Dadurch habe ich die Möglichkeit alles was ich benutze ruck zuck zurück zu räumen.

In diesem Sinne bringe ich jetzt mal den Computer zurück an seinem Platz und laufe mit meiner Fellnase.

 

Ich freue mich, wenn du meinen Blog teilst! Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Dann tobe dich auf den Buttons in meiner Sidebar aus :-)!

9 thoughts on “Home Sweet Home – Na dann gute Nacht im neuen Schlafzimmer!

  1. Huhu….

    Oh, das sieht ja total gemütlich aus 😉
    Da würde ich mich jetzt auch reinlegen und noch eine Runde schlafen.
    Ich hoffe, dass wir endlich eine Wohnung finden, damit ich unser Heim gemütlich einrichten kann.

    Alles liebe

  2. Wow, der Todesstern sieht ja mal interessant aus! Macht der einen besonderen Lichteffekt im Dunkeln? Und das Bett sieht auch traumhaft gemütlich aus! Ich kenne das Schlafen im Boxspringbett bisher nur aus dem Hotel und ich fand es immer sehr angenehm!

    Liebe Grüße
    Jana

    • Ja das Boxspringbett ist super. Lange überlegten wir und schauten uns immer diese sehr sehr teuren Varianten an. Und hatten nie Mut. Hinterher schlafen wir darin doch nicht gut und dann war es auch noch so teuer. Das ist jetzt eins aus dem schwedischen Möbelhaus. Und wir sind so zufrieden. Richtig bequem. na ja und den PAX wollte ich ja eh haben.

  3. Sandra, das ist wirklich sehr gemütlich geworden. So ordentlich und strukturiert hätte ich es auch gerne. Ich finde es super, dass bei dir alles seinen festen Platz hat. So würde ich es mir bei uns auch wünschen. Aber ich habe schon damit angefangen, mich von unnützen Sachen zu trennen. Leider wartet da aber noch etwas Arbeit auf mich. Aber es steht auf meiner To-do-List. Und jetzt im Winter hat man dafür dann auch wieder mehr Zeit.

    Liebe Grüße
    Freya
    http://www.dieplaudertasche.com

    • Ja, überall ist es auch noch so strukturiert. Was ich an den Schlafzimmermöbeln mag, ist das sie eben richtig zu sind, also auch die Kommoden sind darin. Unseren anderen Möbel sind halt schon älter und dadurch vom Stil anders und mit mehr Fläche als Staubfänger. Aber sie sind halt noch so schön, dann tauscht man sie nicht einfach aus.

  4. Den Pax habe ich auch. Aber wenn wir umziehen, möchte Christian (mein Zukünftiger heiß auch so wie dein Mann) gern einen richtigen Kleiderschrank vom Tischler bauen lassen. Er findet IKEA-Möbel zweckmäßig und gut, aber im eigenen Haus möchte er nach und nach nur hochwertige Möbel haben. Immerhin ist ja geplant, dass wir dann dort lange leben und nicht mehr umziehen. Daher möchte er dann lieber nach und nach vorhandene Möbel durch richtig gute Möbel ersetzen.
    Das Hochbett für die Kleinste möchte er deswegen auch selbst bauen, mal sehen, wie viel Elan er dazu hat. Denn auch beim Hausbau müssen wir tatkräftig selbst mit arbeiten…
    Viele Grüße,
    Yvonne

    • Wir haben auch vieles selbst gebaut – also der Christian ;-)! Allerdings habe wir manchmal Ikea Möbel genommen und sie neu designt :-)! In der Küche haben wir eine Echtholzfront gewählt. Kenne viele gar nicht. Ja das kenne ich mit dem Hausbau – wir haben schon 2 Häuser gebaut – und sehr viel selbst gemacht. Viel Freude bei euren Vorhaben. LG Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.