Heute war ein guter Tag!

ein guter Tag

ein guter Tag

(Ich schreibe aus freien Stücken (ohne Produktsponsoring oder dergl.) über dieses Produkt.)

Alle, die jetzt DEN Post schlechthin erwarten, muss ich leider enttäuschen.

Mein Tag war so besonders, weil er nicht besonders war.

Es war ein gewöhnlicher Mittwoch. Um 6.00 dudelte der Radiowecker und riss mich aus dem Untersuchungszimmer meines Lungenfacharztes. Bei dem war ich nämlich heute Nacht vorstellig. Also im Traum natürlich. Ist schon komisch, das mit meinem komischen Husten scheint mich doch mehr als mir lieb ist zu beschäftigen. Und ich habe da doch noch ein paar Fragen offen. Interessanterweise konnte ich die heute Nacht stellen. Leider war die Antwort des Arztes nicht sehr ergiebig, aus seinem Mund lärmte plötzlich eine schrille Frauenstimme – der Radiowecker begann zuverlässig  seinen Dienst.

Ich stolperte ins Bad, nicht ohne einen neidischen Blick zurück zu werfen. Der müdeste aller Ehemänner drehte sich nochmal genüsslich auf die andere Seite. Im Bad versuche ich morgen für morgen den Spuren der Nacht und die des allgemeinen „älter Werdens“ entgegen zu wirken. Ganz ehrlich, ich denke aber das mein derzeit etwas frischerer Teint  eher daran liegt, das ich vorgestern zusamen mit meiner Tochter auf der Hängematte chillte und ETWAS die Zeit vergaß ;-).

Es könnte aber auch an meinem neuen Trinkverhalten liegen. Ja, ja „mehr Wasser trinken“ – zum soundsovielten Male. Aber diesmal, diesmal schaffe ich es.

Dank einem ganz besonderen Gerätchen an meinem Arm werde ich fortan über viel mehr als nur die Uhrzeit auf dem Laufenden gehalten. Ich kenne meinen Puls, weiß wie viele Schritte ich am Tag laufe, wie viele sportliche Minuten ich absolvierte, wie viele Kilometer ich im Haus und mit dem Hund zurücklegte und und und. Das alles zeigt mir mein fitter Wecker an, der mein rechtes Handgelenk ziert. Synchronisiert werden diese Ergebnisse auf der dazu gehörigen App. Dort kann ich dann noch etliches Anderes festhalten, wie z.B. meine Trinkmenge.

Ich bin doch der Listentyp. Ich liebe es meine täglichen Arbeiten nach dem erfolgreichen Erledigung ausstreichen zu können. Ebenso liebe ich es meine Erfolge nachzuhalten. Und so ist das ganz einfach.

Ähmmm, ich glaube ich bin etwas vom Thema abgekommen. ich wollte doch von meinem „besonderen“ Tag berichten. Heute habe ich jedenfalls das Haus etwas geputzt. Dank meiner neuen Freiheit „ich muss nicht immer ALLES perfekt putzen“ ging es zügig voran. Und trotzdem – habe ich doch glatt über 2km den Staubwedel und den Wischmop durch das „getragen“. Wahnsinn – über 4000 Schritte fürs Putzen!!!

Nachmittags, während ich gerade mit einem Hund wie ein Storch durchs Gestrüpp stiefelte,  surrte es wieder an meinem Handgelenk. Ich erschrecke mich jedes Mal ein bisschen. Das Display leuchtet in bunten Farben auf. 10.000 Schritte sind gelaufen. Mutter freut sich wie ein Kind.

Jetzt bin ich zu Hause und gönne ich mir erstmal einen Cappuccino. DEN habe ich ich mir echt verdient. Ich sitze in meinem Sommerzimmer und schreibe euch.

Gleich muss ich mich nochmal aufraffen. Ich habe meiner Tochter zugesagt mit ihr heute zum Sport zu gehen. Ich mache mir doch ernsthaft Sorgen ob die Uhr und ich uns heute nicht noch übernehmen ;-).

In diesem Sinne, euch auch noch eine fitte Woche! Eure Sandra

Ich freue mich, wenn du meinen Blog teilst! Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Dann tobe dich auf den Buttons in meiner Sidebar aus :-)!

3 thoughts on “Heute war ein guter Tag!

  1. 4000 Schritte beim Putze… Oh wow ^^
    Ich müsste mal meine zählen lassen, das würde mich jetzt auch so brennend interessieren. Glaub, um dann eine Runde zahl zu haben, würde ich extra Runden in der Wohnung drehen *lach*

    Einen Schrittzähler wollte ich mich auch schon immer mal kaufen. Aber ist gar nicht so einfach den richtigen zu bekommen.

    Um 6Uhr klingelt erst der Wecker…
    Ohje, da bin ich schon auf Arbeit ^^ und möchte wieder nachhause. Wobei mir meine Arbeit eigentlich Spaß macht und die Zeit meist gut umgeht.

    Alles liebe

  2. Die Uhr sieht ja schick aus. Denkt man gar nicht dass das ein Tracker ist.. Ichmöchte mir auch einen gönnen.., aber hadere noch etwas mit mir, weil es ja schon Luxus ist. Mal schauen…
    Genial finde ich ja schon. Auch dass man Imtervalltraining damit machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.