Ganzheitlich leben – diese Woche war ich ein Artist….

ich-bin-anders-gut- Jongleur

Ich bin anders gut – Artist

…. genau genommen ein Jongleur! Ich jonglierte mit Kühlpacks, schmerzlindernden Tabletten, Kartoffelpüree, mehr oder weniger Ermutigenden Worten & Gesten…,  während sich in meinem Kopf die viele Buchstaben für viele neue Blogbeiträge befanden. Sie wollten raus, ich wollte das auch. Aber wie es schon in der Bibel heißt: Alles hat seine Zeit. Anfang der Woche hatte definitiv meine Tochter „ihre“ Zeit. Sie wurde am Dienstag um 4 Weisheitszähne erleichter. Ein Eingriff, der nicht nur optische Spuren hinterließ. Und so mutierte ich nochmal zur Intensiv- und Nachtschwester, reichte Kühlpacks, fein Püriertes und was meine Tochter noch ein wenig Erleichterung brachte!

Jetzt geht es aber wieder und ich nehme mir etwas Zeit für meinen Blog, also für Euch! Ich möchte euch nämlich mitteilen, das ich ein paar Ideen auf meinem Blog umsetzen möchte.

Es geht dabei im Wesentlichen um „ganzheitliches“ Leben.

Aber das geht nicht so zwischen Tür und Angel. Es sollen praktische Tipps rein und und und. Mittlerweile sind seit meinem sagen wir mal etwas radikaleren Lebenseinstellungswechsel, also dieser Tag an dem ich Gott BEWUSST meine Zeit in seine Hände legte (hier nochmal nachzulesen), fast 2 Jahre vergangen. Und obwohl mich das Leben weiterhin echt heftig durchschüttelte, blieb eines konstant (also über die Gottes Liebe hinaus natürlich 😉 ): Die Pläne, die Gott mit mir hat(te) reif(t)en von Monat zu Monat. Und jetzt, fast 2 Jahre später kann ich es einfach nicht fassen, was draus wurde. Ich fühle mich soooo reich beschenkt.

Allem voran steht weiterhin meine tolle Familie (guck nicht so vorwurfsvoll, du gehörst natürlich auch dazu) Also ich meine unseren Beschützer, der weiße Riese!

Flake

Flake

Dann habe ich diesen Blog, der mir die Möglichkeit gibt meine Leidenschaft zu Schreiben mit meinem Glauben zu verbinden.

Ich habe 3 wunderbare Ehrenämter in der Gemeinde und bei einem familienunterstützenden Dienst. Ich entdecke dadurch neue Seiten und lieb gewonnene „alte“ Seiten an mir.

Ich erzähle nach wie vor gerne von meinem Freund und großen Bruder Jesus. Ja so manches Mal fühlt sich der oder die eine oder andere vom Duft eines sensationellen Cappuccinos oder Latte Macchiatos aus meinem einmaligen Kaffeeautomaten angezogen. So manch einer wägt seine Pflichten ab und entscheidet:  „Hach, ein halbes Stündchen hab‘ ich schon noch!“ Es darf gemütlich werden!

mamaabba

Blogvorstellung „Mamaabba

Als ich Anfang der Woche so wenig Zeit hatte, hat die liebe Antschara von mamaabba meinen Blog auf ihrem wunderschönen „Mamablog“ vorgestellt.  Antschana ist Mama von sechs Kindern. Sie ist auch Ehefrau, Tochter, Schwester und Freundin; Gründerin dieser Seite und Liebhaberin schöner Dinge wie Teepartys und Mittagsschlaf 😉
Aber zu allererst ist sie (genau wie jeder von uns 🙂 )geliebt – von Gott, unserem Vater im Himmel. Auf ihren Blog schreiben verschiedene Mamas über ihr Leben und die Dinge, die ihr Herz höher schlagen lassen. Und manchmal werden eben auch mal andere Blogs (so wie meiner 😉 ) auf Ihrer Seite vorgestellt. Ich habe mich sehr sehr darüber gefreut und begrüße an dieser Stelle alle meine neuen Leser. Traut euch ruhig hier mal ein Kommentar zu hinterlassen. Oder schreibt mir eine Mail, wie auch immer. Ich freue mich sehr darüber. Es ist für mich hilfreich zu sehen, wo ihr steht und ob meine Buchstabenfolgen hilfreiche Folgen für die Gestaltung eures Lebens haben.

In diesem Sinne brühe ich mir jetzt einen leckeren Cappuccino und versuche den Schlagworten „ganzheitlich, Wochenplan, Ernährung, Glauben leben, Kreatives …“ leben einzuhauchen. Mein Kopf schwirrt!

Bis dahin, alles Liebe, Gottes fetten Segen! Ach ja, und einen schönen Ferienanfang für einige hier! Ich durfte gerade in ein strahlendes Teenygesicht schauen. Ich vergebe ein dickes „LIKE“ für dieses Zeugnis. Yeahhhhhh! Sommerferien! Juhuuuuu! …… Ok, ich beruhige mich ja schon :-)!

Eure etwas abgedrehte Sandra

Ich freue mich, wenn du meinen Blog teilst! Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Dann tobe dich auf den Buttons in meiner Sidebar aus :-)!

2 thoughts on “Ganzheitlich leben – diese Woche war ich ein Artist….

  1. Vielen Dank für die Vorstelllung, liebe Sandra! Ich bin schon total gespannt, was bei all deinen Ideen als nächstes rauskommt!! Viel Spaß beim Planen, Kreieren und Cappucchino trinken! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.