Ein jeder ist ein „Einzelstück“!

So viel bist du mir wert, dass ich ganze Menschen und ganze Völker aufgebe, um dich am Leben zu erhalten. Diesen hohen Preis bezahle ich, weil ich dich liebe!“ (Jesaja 43,4 Hoffnung für alle)

Einzelstück

Einzelstück

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Bibelvers  ist ein ganz besonderer Vers für mich geworden – gerade in der Hinsicht ein „Einzelstück“ zu sein.

Wie es dazu kam, das erzähle ich auch einmal. Ich finde aber, er passt ganz gut zu dem was mich heute bewegt. Kürzlich stand ich in unserer Küche, öffnete den Rolloschrank um meinen geliebten Heißgetränkeautomaten ein Stück vorzuziehen. Mit Hingabe stellte ich mein Latte Macchiato Glas zurecht und nur Sekunden später war die Luft mit dem Duft von meinem wunderbaren Latte Macchiato geschwändert. Damit bewaffnet setzte ich mich inmein Sommerzimmer und ließ es mir gut gehen. Mein Mann beobachtete dieses Schauspiel. „Du hast es gut“,meinte er dann, „du hast so gewisse Dinge, die einfach zu dir gehören, die dich ein Stück weit ausmachen!“ Als er schon wieder weg war saß ich immer noch auf meinem Schaukelstuhl und überlegte.

Schon immer wollte ich gerne individuell sein, irgend etwas an mir haben oder machen, was nicht jeder macht – eben ein „Einzelstück“ sein. 

Als Kind getraute ich es mir nicht. Ich fand gut was andere gut fanden, fand doof was andere doof fanden oder richtete mich einfach nach der Masse. Bloß nicht auffallen! Die Jahre gingen ins Land und ich dachte überhaupt nicht mehr daran, was mich „äußerlich“ ausmacht. Ich dachte immer „nur“ daran, wie es innerlich in mir aussah. Das ist natürlich das Wichtigste, das wir uns innerlich verändern lassen. Heute möchte ich aber mal eine Lanze für die vermeintlich unwichtigen Dinge brechen. Etwas was mich, was jeden einzelnen von uns „oberflächlich gesehen“ ausmacht. Wenn wir uns entschließen uns von Gott verändern zu lassen, dann haben innerliche Veränderungen auch Auswirkungen auf „Äußerlichkeiten“!

Also was gehört zu mir? Ich liebe es Latte Macchiato zu trinken – alleine nach einem schönen Spaziergang mit meinem Hund Flake oder auch in Gesellschaft mit lieben Menschen. Daraus haben sich schon viele „Sommerzimmer-Gespräche“ entwickelt. Der Latte Macchiato als Brücke zu meinen Mitmenschen, sei es in meiner Familie, der Nachbarschaft, bei meinen Glaubensgeschwistern und und und…

Ich liebe mein schönes Wellnessbad. Hier kann ich entspannen und nicht selten bekomme ich da auch die Ruhe zum beten.

Ich gehe unheimlich gerne zusammen mit einer lieben Freundin essen. Am Liebsten ins Lokal meines Vertrauens, wo es den weltbesten Salat gibt. Danach rundet ein heißer Kakao mit Sahne den Abend ab.

Lange Zeit musste man mich in Bekleidungsgeschäfte schleifen. Ich wusste nicht was mir steht und so machte mir das Shoppen auch keine Freude. Meine Schuhe kann man problemlos zählen, was sehr ungewöhnlich ist als Frau *zwinker *. Aber im Ernst. Jetzt weiß ich endlich was mir steht. Ich liebe Tunikaähnliche Oberteile, gerne auch mit Spitze und aus weich fließenden Stoffen, dazu eine schöne Jeans und als Fußkleid Stiefelletten. Damit fühle ich mich wohl und autentisch.

Tja und da fielen mir bestimmt noch viele andere Sachen ein. Es ist wichtig sich bewusst zu machen wer man ist, was einen ausmacht. Und das am Besten von „innen heraus“. Das geschieht, wenn du dich auf Jesus einlässt. So stellst du nach und nach fest, was wirklich wichtig ist im Leben und wer du bist. Und das spiegelst du dann nach und nach nach außen.. Und dabei geht es um weit mehr als einfach nur eine „hübsch bekleidete, Latte Macchiato trinkende und Salat essende Person“ zu sein.

Was meine ich mit „Einzelstück“? Ich möchte eine Frau sein die sich in ihrer Haut wohl fühlt, und ihre Zeit gerne mit Menschen und in Menschen investiert. 

Zeit in Beziehungen zu investieren, das ist mir sehr sehr wichtig! Was ist das schönste Geschenk, was ich dir machen kann, fragte ich diverse Menschen einmal. Die Antwort war: ZEIT!

Ich freue mich, wenn du meinen Blog teilst! Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Dann tobe dich auf den Buttons in meiner Sidebar aus :-)!

One thought on “Ein jeder ist ein „Einzelstück“!

  1. Da musste ich gerade schmunzeln, meine Schuhe kann man nämlich auch problemlos zählen! Meine Tochter ist da ganz anderer Natur, wenn sie könnte, wie sie wollte, hätte sie ein Zimmer voller Schuhe! 🙂 Wellnessbäder mag ich auch total gerne!

    Ich finde es schön, nicht mit dem Strom zu schwimmen! Zwar auch nicht permanent dagegen, aber halt auch gerne mal ein wenig anders sein! Das ist schon gar nicht so schlecht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.