Ein etwas anderes Wochenende

„Denn er bietet seine Engel für dich auf, dich zu bewahren auf allen deinen Wegen“ (Psalm 91,11, Elberfelder Übersetzung)

Wochenende-Station Disneyland

Wochenende-Station Disneyland

Codewort „Disneyland“. – für Situationen im Leben, die anders laufen als geplant

und dabei noch so an Dynamik gewinnen, das man das Gefühl hat durch das Ereignis zu „galoppieren“. Geplant waren 3 Tage in Frankreich.

Tag 1: Mein Mann hatte einen dienstlichen Termin in Épernon, wir (also mein jüngster Sohn und ich) wollten so lange in einem Café warten.  Tatsächlich standen wir jedoch auf der Autobahn in Paris mit Warnblinklicht und demolierter linker Autoseite. Ein LKW hatte uns übersehen. Total geschockt saßen wir da und es brauchte Stunden, um die Angelegenheiten mit dem LKW-Fahrer zu regen. Eine Polizei bemüht sich nämlich bei Blechschäden nicht mehr zum Unfallort. Total verspätet trudelte mein Mann dann zu seinem Termin ein. Ja, den Kaffee hatten wir auf – nur leider eher seelisch als im Café sitzend… Der Abend im Hotel war aber dann sehr schön. Das angeschlossene italienische Restaurant hatte eine gute Küche, das Zimmer war toll und total erledigt fielen wir sehr früh ins Bett.

Tag 2: Geplant war dem Auftritt unserer Tochter, die bei den Gummersbachern Philharmonikern spielt und zu Gast im Disneyland war, zu lauschen. Danach wollten wir ENTSPANNT Disneyland erkunden. O.k., den Auftritt konnten wir entspannt lauschen. Danach wurde es leider eher ein Geschiebe im Park, denn er war sehr sehr voll. Letzten Endes stellten wir uns in der 55-minütigen Schlange vom „Big Thunder Mountain“ an. Wir schoben uns fast eine Stunde durch die Warteschlange, bis eine Durchsage ertönte und uns erklärte, das diese Bahn jetzt ausfallen würde. Waaaaas? Mittlerweile war es Mittag und wir drei waren doch ziemlich entnervt und frustriert. Gottlob wurde uns ein „Fast Ticket“ als Entschädigung übergeben so das wir dann später doch mit dem „Big Thunder“ durch die „Mountains“ fahren konnten.

Am dritten Tag wollten wir nach Paris. Und das klappte dann auch. Wir hatten aber nicht mehr so viel Zeit wie erhofft, so das wir den Eiffelturm eher im Schnelldurchgang besuchten – aber immerhin.

Jetzt sitze ich wieder in meinem Sommerzimmer, die Sonne scheint tatsächlich gerade durch die großen Fenster, und ich schreibe diese Zeilen. Letzte Woche sprachen wir im Hauskreis über Dankbarkeit. Sind wir immer dankbar genug? Nehmen wir nicht viel zu viele Dinge als Selbstverständlich hin? Nun, wie ist was bei mir? Also noch auf der Straße – kurz nach dem Unfall – dankte ich Gott das wie lebten und unverletzt waren. Und das meinte ich auch so. „Wir können die Reise fortsetzen, morgen wird’s schön!“, tröstet ich mich und die anderen Reisegefährten. Und dann wurde es am zweiten Tag auch nicht so wie wir es erhofften (erwarteten?).

Leider geht es im Leben oft nicht fair zu, vor allem nicht in dem Maßstab, den ich selbst als „fair“ für mich/für uns setze. Denn hatte ich nicht eigentlich ein „perfektes Wochenende „ verdient?  Eins wo ALLES so verläuft wie ich es mir vorstellte? Fazit: Dieses Wochenende schulte mich nochmal in Sachen Dankbarkeit. Und so stelle ich die Frage bewusst zwei Mal:

Wie war das Wochenende? Hatten wir ein Wochenende mit Autounfall als Auftakt gehabt, am nächsten Tag laaaaaange Wartenzeiten und überteuertes schlechten Essen im Disneyland ertragen, Paris im Galopp statt gemütlich im Bistro sitzend….erlebt?

Eifelturm

Eifelturm

Oder wie war das Wochenende?

Hatten wir nicht einen Autounfall, der mehr als glimpflich ausging, gehabt, ein gemütliches Hotelzimmer mit ebenso angenehmen Restaurant angetroffen, unsere Tochter mit ihrem Orchester erlebt, zwei Mal auf dem wirklich guten „Big Thunder Mountain“ gekreischt (o.k. Das war eher nur ich die kreischte 😉 ) und sind wir nicht als Höhepunkt noch unter dem Eiffelturm her spaziert?

 

 

Ich freue mich, wenn du meinen Blog teilst! Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Dann tobe dich auf den Buttons in meiner Sidebar aus :-)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.